Der Tango Argentino (Teil 2)

Es war einige Jahre vor dem ersten Weltkrieg, als dem Tango der Sprung gelang und er auch außerhalb von Argentinien, nämlich in Europa, zu einem der beliebtesten Modetänze wurde. Nachdem der Tanz große Erfolge in Paris feiern konnte, fing auch die argentinische Oberschicht an den Tango zu akzeptieren und positive zu betrachten. Da Europäer den Tango etwas weniger körperbeto2711677973_5ba744a740_znt tanzen wollten, wurde er von englischen Tanzlehrern weiterentwickelten, wodurch letztendlich der Standardtanz Tango entstand.

Während der 1920er Jahre wurde die Tango Musik größtenteils von professionellen Musikern gespielt und komponiert, dank ihres Könnens entstand der typische Sound, der sich bis heute gehalten hat. Eines der bekanntesten Tango Lieder ist unter anderem ‘Noche de Garufa’. Viele Texte sind romantisch, oder erzählen die Geschichte von der schönen jungen Frau, die den armen Mann in den Ruin getrieben hat. Es war auch zu der Zeit, dass immer mehr Tanzwettbewerbe oder Turniere stattfanden, somit konnten Tänzer berühmt werden und Geld mit dem Tango verdienen. Einige der berühmtesten Tänzer waren unter anderem José Giambuzzi, Negro Alfredo und Carmen Calderón. Sie traten bei Veranstaltungen auf, wurden zu Festen eingeladen oder gaben Tanzunterricht.

In den 1930er Jahren ging es Argentinien finanziell nicht sehr gut, als aber der zweite Weltkrieg ausbrach und das Land Fleisch und Getreide nach Europa lieferte, erlebte Argentinien einen Aufschwung und wurde zu einem der reichsten Länder in Südamerika. Dieser Wohlstand in den 30er und 40er Jahren verhalf auch dem Tango. Menschen konnten es sich leisten Geld zum Vergnügen auszugeben. Große Tangoorchester entstanden, die Feste wurden enormer und die Musik wurde gefeiert. Viele nennen diese Epoche auch Goldenes Zeitalter oder Blütezeit des Tangos. Die Musikstücke und Tanzschritte aus der Zeit werden bis heute benutzt. Dank dem Fernsehen wurden Turniere übertragen und es gab Tanzpaare, die besonders beliebt wurden. Argentinien liebte den Tango während dieser Zeit am meisten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *